ab 7 Jahren

Nie mehr Oma-Lina Tag?

Hermien Stellmacher und Jan Lieffering
Gabriel Verlag

Als Oma stribt, erbt Jasper ihr Pfannkuchenrezept... und bereitet die Pfannkuchen beim Beerdigungskaffee zu. Ein gutes Buch, das Trauer und Rituale erklären lässt.

Kleiner Fuchs - Grosser Himmel

Brigitte Werner und Claudia Burmeister
Verlag Freies Geistesleben, 2015

Grossvater Fuchs ist gestorben und das Fuchskind ist traurig. Die Tiere im Wald geben Trost und überraschende Antworten. Dieses glänzend illustrierte Bilderbuch regt zum Nachdenken und Träumen an und zeigt, was Religionen miteinander verbindet.

Die besten Beerdigungen der Welt

Ulf Nilsson und Eva Eriksson
Moritz Verlag, 2010

Drei Freunde gründen an einem langweiligen Tag ein Beerdigungsinstitut. Für alle toten Tiere, die sonst keiner beachtet, wollen sie die besten Beerdigungen der Welt ausrichten!

Sarahs Mama

Uwe Saegner
der Hospiz Verlag 2008

Sarahs Mutter ist gestorben und Sarah vermisst Ihre Mutter sehr. Doch Sarah ist nicht alleine mit ihrem Schmerz, da ist ein Mensch, der bei ihr ist und mit ihr durch den Tag geht. Alles erinnert Sarah an ihre Mutter, sie kann zu jemandem von ihr sprechen, erzählt Geschichten, die sie gemeinsam erlebt haben, Dinge, die Sarah von und über ihre Mutter weiss.

Ganz die Mutter

Roddy Doyle und Freya Blackwood
Carl-Auer Verlag GmbH, 2014

Hanna kann sich an Vieles von ihrer Mutter erinnern, nur nicht an ihr Gesicht. Ihr Vater ist zu traurig, um ihr zu helfen. Eines Tages taucht eine geheimnisvolle Frau auf und verrät Hanna ein Geheimnis, das alles Vergessene zurückbringen könnte.

Papa hörst du mich

Tamara Bos
Verlag

Polle und sein Vater waren leidenschaftliche Stratego-Spieler - diesen Spieleklassiker nutzte der Vater auch, um seinem Kleinen die Krankheit zu erklären. Es braucht wenig, um viel zu zeigen! Hört er mich noch, der geliebte Mensch, wenn er tot ist? Für den kleinen Polle am Bett seines nach langer Krankheit gestorbenen Vaters lautet die unerschütterliche Antwort: JA! Und so spricht er weiterhin mit ihm. Er erzählt davon, was bleibt, was sich verändert und was so unendlich wehtut und dennoch nicht ohne Hoffnung ist.

Du wirst immer bei mir sein

Inger Hermann und Carmé Solé Vendrell
Sauerländer Verlag, 2010

Auf der Fahrt in den Urlaub stirbt bei einem Autounfall der Vater. Der kleine Peter wacht im Spital auf, seine Mutter sitzt am Bett. Peter wundert sich, und fragt nach den anderen. Da erzählt ihm Mama, was passiert ist, und dass Papa tot ist. Aber irgendwie spürt Peter, dass Papa nahe ist. Ein sehr behutsames Bilderbuch, in dem die Realität nicht verbogen und verschwiegen wird und in dem vor allem deutlich wird, wie sehr eine geborgene Atmosphäre Kindern dabei helfen kann, mit Trauer umzugehen.

Und was kommt nach tausend?

Anette Bley
Ravensburger Buchverlag, 2005

Lisa kann Otto alles fragen. Er kennt sich aus mit den kleinen und den grossen Zahlen, mit dem Anfang und dem Ende der Dinge. Aber eines Tages kommt Otto nicht mehr zu Lisa. Er wird sterben. Eine Geschichte über die tiefe Verbundenheit zweier Freunde und vom Abschiednehmen.

Die Königin und ich

Udo Weigelt und Cornelia Haas
Sauerländer Verlag, 2011

"Wenn Kinder diese Welt verlassen, dann kommen sie zu mir", sagt die Königin. Das Mädchen ist beruhigt. Es ist sehr krank und weiss, dass es nicht mehr lange leben wird. Schon seit einiger Zeit kommt die Königin zu Besuch. Eine einfühlsame Geschichte zu Thema Sterbebegleitung.

Der goldene Ball

Kristien Diesseits und Suppe Van den Berghe
Patmos Verlag, 2015

Eine warmherzige Geschichte voller Poesie über den Abschied von einem kleinen Menschen, den man liebt - und darüber, wie glücklich wir trotz allem sein können ihn eine Zeitlang an unserer Seite gehabt zu haben.

Wo die Tote zu Hause sind

Christine Bubka und Nina Hammerle
Tyrolia Verlag, 2015

Wohin gehen die Toten? Was passiert nach dem Sterben? Dieses Buch erzählt von Gottes Verheissungen und was uns Jesus über das Leben nach dem Tod und unserer Zukunft bei Gott berichtet hat. Die witzigen Illustrationen verleihen dem ernsten Thema poetische Leichtigkeit und Fröhlichkeit.

Ente, Tod und Tulpe

Wolf Erlbruch
Kunstmann Verlag, 2007

Ein wunderbares Buch, das die Annäherung an den Tod liebevoll aufzeigt. Die Ente und der Tod begegnen einander und es entsteht ein tiefgründiger Dialog zwischen den beiden. Für die beiden wichtige Dingen werden besprochen. Die minimalistische und beinahe abstrakte Illustration drückt treffend die jeweilige Gefühlslage der beiden aus. Sie schätzen einadner auf ihre je eigene Weise. Der verhaltene Humor macht das Buch zu einer Besonderheit.


Ich hab dich im Herzen

Petra Jenni-Furrer
lilo Verlag, 2017

Wenn ein geliebter Mensch stirbt, hinterlässt er Herzen voller Traurigkeit und Erinnerungen. Das Album "Ich habe dich im Herzen" bietet Platz für viele schöne Erinnerungen an den verstorbenen Menschen und für alle Gefühle in der Zeit der Trauer. Zauberhafte Illustrationen und feinfühlige Texte begleiten durch das ganze Buch. Gefüllt mit Fotos, Geschriebenem und Zeichnungen, wird das Album am Ende ein einzigartiges und wunderbares Andenken an einen geliebten Menschen werden und es hilft, die Traurigkeit zu überwinden.


Weiterempfehlen

Kontakt:

familientrauerbegleitung - Schlossstrasse 24 - 6005 Luzern

welcome(at)familientrauerbegleitung.ch

Spendenkonto:

Raffeisenbank Jungfrau Genossenschaft; IBAN CH12 8084 2000 0066 8779 3


Der Verein familientrauerbegleitung wird unterstützt von:
Rahel Meyer Grafik +Illustration
TS-Management GmbH

Impressum