Trauer als Grundfähigkeit

Dass unser Leben vergänglich ist, begleitet uns von der Geburt bis zum Tod. Damit sind wir ein Leben lang gefordert, uns mit Verlust und Abschied auseinanderzusetzen. Trauer ist eine natürliche Reaktion auf Verlust, sie ist uns als Grundfähigkeit mit gegeben, um mit Verlustsituationen umzugehen.

So individuell wie wir Menschen sind, so individuell kann auch unsere Trauer sein. Jedoch können der Ausdruck von Gefühlen und insbesondere die Tränen den starren und tränenlosen Schmerz mildern und lösen. Tränen sind das „Verlässliche Grundwasser der Seele“ (Rose Ausländer).

Die Trauer als Grundfähigkeit können wir ein Leben lang verfeinern und so ihre lebensspendende Kraft erfahren und zu grösserer Lebendigkeit finden. Wir sollen Trauer darum nicht "loswerden" wollen, sondern sie durchleben und dadurch in Lebenskraft umwandeln.


Weiterempfehlen

Kontakt:

familientrauerbegleitung - Schlossstrasse 24 - 6005 Luzern

welcome(at)familientrauerbegleitung.ch

Spendenkonto:

Raffeisenbank Jungfrau Genossenschaft; IBAN CH12 8084 2000 0066 8779 3


Der Verein familientrauerbegleitung wird unterstützt von:
Rahel Meyer Grafik +Illustration
TS-Management GmbH

Impressum