Trauern

Trauer ist ein Grundgefühl von uns Menschen. Sie entsteht immer da, wo wir uns von jemandem oder etwas Liebgewordenem verabschieden müssen. Sie ist uns angeboren und eine wichtige Hilfe, um mit Verlusterfahrungen lebensfreundlich umzugehen.

Trauergefühle sind vielfältig: Da ist die Sehnsucht und die Wut, Schuldgefühle und Neid, Niedergeschlagenheit und Ängste, die Trauernde nicht zur Ruhe kommen lassen.

Trauern heisst auch sich auf einen Weg der Neuorientierung zu begeben. Es wird versucht, sich nach einer Trennung, Diagnose, Krankheit oder nach dem Sterben und Tod eines geliebten Menschen an die neue Situation anzupassen und sich neu im Leben zurechtzufinden.

Manchmal hilft es, durch Aktivität und Ablenkung die Trauer zu verdrängen. Dies kann kurzfristig als Schutzmechanismus sinnvoll sein und Erleichterung schenken. Langfristig will der Trauerschmerz aber realisiert, durchlebt und ausgedrückt werden, um sich in Lebenskraft umwandeln zu können.

Jeder Mensch trauert auf die seine eigene Art. Dennoch gibt es bestimmte Aufgaben, denen sich Trauernde immer wieder stellen müssen. Der englische Trauerforscher William Worden hat dazu vier Traueraufgaben formuliert.

  • Der Verlust muss begriffen und akzeptiert werden.
  • Die vielfältigen Gefühle wollen durchlebt und der Trauerschmerz zugelassen werden.
  • Trauernde müssen ihren Alltag bewältigen und sich Schritt für Schritt in einer veränderten Situation zurecht finden.
  • Und wenn es irgendwann für Trauernde gilt, sich neu dem Leben und seinen verbleibenden Möglichkeiten zuzuwenden, so ist es ebenso wichtig, dass das Vergangene seinen sicheren Platz im Leben behält.


Manche Trauernde sprechen davon, dass ihre Liebsten nun im Herzen, in der Erinnerung oder im Licht weiterleben. Sie besuchen Orte, hören Musik, übernehmen Tätigkeiten oder lesen alte Briefe, um die Beziehung zum Verstorbenen weiter zu pflegen.


Weiterempfehlen

Kontakt:

familientrauerbegleitung - Schlossstrasse 24 - 6005 Luzern

welcome(at)familientrauerbegleitung.ch

Spendenkonto:

Raffeisenbank Jungfrau Genossenschaft; IBAN CH12 8084 2000 0066 8779 3


Der Verein familientrauerbegleitung wird unterstützt von:
Rahel Meyer Grafik +Illustration
TS-Management GmbH

Impressum